StartAktuellesAnträgeDatenschutzerklärungAsylEhrenamtBürgerinfoIhre FDP TermineKontaktWahlenFinanzen
News FDP LV BayernNews des BundesverbandesUlm und Alb-DonauTagesschauSpiegel online 
 

Anträge

16. Januar 2019
Klimaanalyse für die Stadt Neu-Ulm..

weitere Anträge

 

Presse

Informieren Sie sich direkt über das Lokalgeschehen – wir haben Ihren direkten Draht zur Presse:

Medien

Und hier geht's zu den überregionalen Medien:

Kontakt

Information der Bürger, hier Kreisfreiheit!

16. Januar 2018

Lesen SIE bitte die SWP. und die NUZ.. Die Unwahrheit hat der Oberbürgermeister nicht gesagt.Das haben wir nicht gesagt! Er hat - aus unserer Sicht - nicht alles, was zur eigenen Meinungsbildung und zur politichen Entscheidung wichtig ist, den BürgernInen und uns mitgeteilt.
Als Oberbürgermeister..

...ist er allen BürgernInnen zu bestmöglicher, neutraler Information verpflichtet!
Fakten, ob sie ins Programm passen oder nicht, müssen auf den Tisch!
Beim Thema ÖPNV, welches der Oberbürgermeister in allen Bürgerinformationen als wichtig dargestellt hat, müssen alle Möglichkeiten den BürgernInnen und dem Rat genannt werden. Keine Rosinenpickerei! Kein Weglassen von Informationen!
Zumindest sehen wir das so.

http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/kreisfreiheit_-f-parteien-haken-nach-24558664.html

und hier de Link zum Landratsamt..
http://www.landkreis.neu-ulm.de/de/moegliche-kreisfreiheit-der-stadt-neu-ulm/moegliche-kreisfreiheit-der-stadt-neu-ulm.html
hier Sachstandsbericht vom 15.12.17

anbei der Gegenbericht der Stadt Neu-Ulm zum Bericht des Landkreises vom 15.12.17

 

hier die NUZ:

DP: Kann die Stadt den Nahverkehr übernehmen?

Neu-Ulm

Die FDP-Fraktion im Neu-Ulmer Stadtrat will wissen, ob und gegebenenfalls wann es bereits Bemühungen der Stadt Neu-Ulm gab, den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) aus der Verantwortung des Landkreises herauszunehmen und in die eigenen Hände zu übernehmen. „Wenn ja, warum wurde das in den letzten zehn Jahren nicht durchgeführt?“, schreiben die Liberalen in ihrem Antrag an Oberbürgermeister Gerold Noerenberg (CSU). Sie wollen zudem wissen, ob die Stadt Neu-Ulm bereits heute als kreisabhängige Stadt die Aufgabenübertragung für den ÖPNV beantragen könne. Die FDP-Fraktion hat gehört, dass es solche Fälle bereits in Schwaben gegeben habe. Kreisangehörige Städte, in denen der öffentliche Nahverkehr eine erhebliche innerörtliche Bedeutung hat, könnten demnach den ÖPNV in Eigenregie übernehmen. (az)


zurück