StartAktuellesAnträgeDatenschutzerklärungAsylEhrenamtBürgerinfoIhre FDP TermineKontaktWahlenFinanzen
 

Presse

Informieren Sie sich direkt über das Lokalgeschehen – wir haben Ihren direkten Draht zur Presse:

Neu-Ulmer Zeitung

Süd-West-Presse Ulm

Termine

01. Mai - 30. September 2019, 11:49 - 11:50 Uhr
Neu-Ulm... Open .. viele Konzerte...

weitere Termine

Kontakt

Schul-Sporthallenentwicklung in Wiley Nord

10. März 2015

Herrn Oberbürgermeister                                             Neu-Ulm, den 5.3.2015

Gerold Noerenberg

Rathaus Neu-Ulm

 

Betrifft: Schul- und Sporthallenentwicklung

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Der Rat wird voraussichtlich am 11.3.15 beschließen, dass die Stadt dem Landkreis Grundstücke zum Neubau des Lessinggymnasiums in Wiley Nord / Mitte anbietet.
Die FDP favorisiert Wiley Nord, bleibt aber offen für Wiley Mitte.  
Letztlich ist dies natürlich eine Entscheidung des Landkreises in Abstimmung mit der Stadt Neu-Ulm.

Die neue Mark Twain - Grundschule sollte aus unserer Sicht in der Nähe gebaut werden.
Hier entscheidet der Rat voraussichtlich ebenfalls am 11.3.15.
Ebenso entscheidet der Rat in absehbarer Zeit über die Empfehlung zum Standort und Bau der Ratiopharm Trainingsakademie für Jugend.

 

Im Namen meiner Fraktion stelle ich in diesem Rahmen folgenden Antrag:
Wir beantragen die Prüfung folgender Vorschläge:

  1. Kann eine gemeinschaftliche Nutzung von Schul- und Sporträumen angedacht werden ?
  2. Unter der Voraussetzung, dass die geplanten Hallen des Basketballclubs Ratiopharm Ulm in Wiley Mitte im Bereich der alten Studentenwohnungen in Wiley Mitte gebaut werden könnten und  die Hallenkapazitäten, wie wir von den Verantwortlichen gehört haben, vormittags nicht voll belegt sind, bietet sich die Nutzung der Hallen durch die oben genannten Schulen, mind. des Lessing Gymnasiums an.
    Ist dies möglich?
    Entsteht dabei evtl. auch ein staatlicher Förderanspruch?
  3. Es muss, um den nötigen Ausgleich zu ermitteln, rasch festgestellt werden, wie viele Studentenwohnplätze im Rahmen der Erweiterung der HS Neu-Ulm benötigt werden.
    Sollte weiterhin ein starker Bedarf bestehen, sollte die Stadt mit Investoren, z.B. mit  i Live besprechen, ob neben den im Bau befindlichen Studentenwohnungen in Wiley Nord, den geplanten Studentenwohnungen am Allgäuer Ring und am Philosophenweg noch weitere Investitionen angedacht werden können.
    Wir bitten die Verwaltung die HS NU zu fragen, ob es dazu Daten gibt oder ob diese Daten, gerne mit Hilfe der Stadt, erhoben werden können. 

Begründung:
Wir sehen diesen Prüfantrag in Zusammenhang mit unserem Antrag bzgl. des alten Donaubades / Hallen für den Basketball vom 6.3.15,  in dem wir darlegen, dass wir das Grundstück an der Donau für die Bewohner unserer Städte erhalten und öffnen wollen!

Zu 1) Wir sehen hier die Möglichkeit Kinder / Schüler verschiedener Altersklassen  in Austausch und Kontakt .. zu bringen und räumliche, aber auch schulsoziale Synergien zu gewinnen.

Zu 2) Wir benötigen Sportraum für die geplanten Schulen. Es bietet sich, um Synergien in Nutzungen und Auslastung zu schaffen, der Bereich der alten Studentenwohnungen in Wiley Mitte für den Bau der Hallen des Basketballclubs- anstelle am Standort „Altes Donaubad“- an. Hier könnte der Club trainieren, in absoluter Nähe zur Ratiopharm Arena.
Tagsüber könnten die Schüler dort ihren Sportunterreicht haben. Damit wären die Hallen aus unserer Sicht teilweise staatlich finanziell förderwürdig.

Zu 3) Studentenwohnungen sind in Bau und  in Planung.
Wir benötigen aktuelle Zahlen des weiteren Bedarfs, um dann Investoren passende  Grundstücke anzubieten.

Mit freundlichen Grüßen

Die FDP Fraktion NU


zurück