StartAktuellesAnträgeDatenschutzerklärungAsylEhrenamtBürgerinfoIhre FDP TermineKontaktWahlenFinanzen
 

Presse

Informieren Sie sich direkt über das Lokalgeschehen – wir haben Ihren direkten Draht zur Presse:

Neu-Ulmer Zeitung

Süd-West-Presse Ulm

Termine

01. Mai - 30. September 2019, 11:49 - 11:50 Uhr
Neu-Ulm... Open .. viele Konzerte...

weitere Termine

Kontakt

Freie Parkplätze erfassen und besser nutzen.. geht das mit Sensoren?

17. August 2018

Lesen SIE dazu bitte unseren Antrag

Herrn Oberbürgermeister                                                               Neu-Ulm, 16.08.18

Gerold Noerenberg

Rathaus

 

Betrifft: Sensoren für Parkplätze / Neu-Ulm
              
(für eine bessere Auslastung der vorhandenen Parkplätze)

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

 

im Namen der FDP Fraktion beantragen wir:

Antrag:

Die VW bittet die Firma Citysens und / oder die Verantwortlichen von SWU-Telenet
und / oder andere Fachleute  um einen  Vortrag über die Möglichkeit

  • Parkplätze (Parkhäuser und freie Parkplätze)  mit Sensoren zu bestücken
    und damit die Belegung dieser Parkplätze zu erfassen
  • freie Plätze in Parkhäusern über Funk an den Einfahrtsstraßen zu unserer Stadt aufzuzeigen
  • die „freien“ Parkplätze über eine „APP“ den BürgernInnen darzustellen

Dazu  bitten wir um einen Bericht,

  • ob und wie andere Städte diese Möglichkeit bereits einsetzen
  • ob es Erfahrungen gibt, dass damit eine bessere Auslastung vorhandener Parkplätze erreicht werden kann
     

Die VW berichtet über voraussichtliche Kosten
 

Begründung:
Wir denken weiterhin, dass die Mobilität sich in einem deutlichen Wandel befindet.
Wir wollen alle Möglichkeiten nützen um den vorhandenen Parkraum bestmöglich zu nützen und den Bau neuer, klassischer Parkplätze / Parkhäuser auf das Nötige beschränken.
So wird Herr Holz von Realgrund in der SWP  vom 13.8.18 wie folgt zitiert:
Holz formuliert es so: „Wir betonieren jetzt die Stellplätze für die nächsten 50 Jahre, wenn das Ziel eigentlich ist, in 20 Jahren ein anderes Mobilitätskonzept zu haben.“
Gerne kann dieser Bericht / Vortrag im Rahmen des von uns beantragten Zusammenkommens mit den KollegenInnen aus Ulm besprochen werd

 

Mit freundlichen Grüßen


zurück