StartAktuellesAnträgeDatenschutzerklärungAsylEhrenamtBürgerinfoIhre FDP TermineKontaktWahlenFinanzen
facebook 

Stadtrat
Vorlagen / Infos / Termine
 

Presse

Informieren Sie sich direkt über das Lokalgeschehen – wir haben Ihren direkten Draht zur Presse:

Neu-Ulmer Zeitung

Süd-West-Presse Ulm

Medien

Und hier geht's zu den überregionalen Medien:

Tagesschau und Spiegel-online

Die FDP Fraktion ist für das
Ehrenamt:
Wenn Sie sich einbringen wollen, wenden Sie sich bitte an das Familienzentrum.
Klicken Sie bitte hier

Kontakt

Mobilität... mögliche Förderung über den Staat ?

27. Februar 2019

Lesen SIE bitte unseren Prüfantrag....

FDP-Neu-Ulm Fraktion

im Stadtrat Neu-Ulm

Dr. med. Alfred Schömig ,

89231 Neu-Ulm,Arthur Benzstr. 9

Tel: 0731 81647/Fax. -140380

E.mail:Alfred.Schoemig@t-online.de                   

 

 

 

 

Herrn Oberbürgermeister                                       Neu-Ulm, 25.2.19

Gerold Noerenberg

Rathaus

 

Betrifft: Moilität in Neu-Ulm – hier Förderung MobilitätsWerkStadt 2025
               BMBF , nachhaltige urbane Mobiität

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

 

im Namen der FDP Fraktion stellen wir folgenden Prüfantrag:

Prüfantrag:

Die Verwaltung prüft, ob die Förderungsagenda „MobilitätsWerkStadt 2025“ für unsere Stadt in Frage kommen kann.
Wir können uns dies für das neue Wohnviertel Illerpark aber auch für städteübergreifende, richtungsweisende Busprojekte,  autonome Versuchsstrecken in Neu-Ulm… vorstellen.
Sollte die Verwaltung der Ansicht sein, dass das Angebot des BMBF nicht passt, so reicht uns ein Antwortbrief des Herrn Oberbürgermeisters.
Sollte die Verwaltung aber die Förderung für interessant erachten, so bitten wir um Bearbeitung im Rat um eine breite Unterstützung zu demonstrieren.
Bitte die Einsendefrist beachten.

 

Begründung:

Die Fraktion ist – in Übereinstimmung mit dem Rat - der Ansicht, dass wir alle Möglichkeiten nutzen sollten um den ÖPNV voranzubringen, moderne Systeme einzuführen und damit auch Modellstadt zu werden.
Dies zum Beispiel im Rahmen der Planungen Illerpark.
Vielleicht  könnte man die Energie aus dem Illerkanal – kombiniert mit Solarstrom – gespeichert in einer Batterie – zur Aufladung von E Bussen nutzen… oder….
mit EVOBUS wie schon einmal vorgeschlagen eine Versuchsstrecke autonomes Fahren einrichten..
oder eine stadtübergreifende Linie mit wasserstoffgetriebenen Bussen betreiben…
oder… hier ist die Verwaltung sicherlich in Gedanken schon weiter!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

zurück